Der Grenzgänger

Von der Todeszone zum Lebensraum – - – - – - – - Eine innerdeutsche Spurensuche – - – - – - – - – - -

Klütz.13 ( 6)

38. Von Lübeck nach Klütze, Teil 11, touristische Hinweise

| Keine Kommentare

 

Dassow

Der Name “Dassow” ist slawischen Ursprungs und wird auf das slawische Wort für Dornbusch bzw. Gestrüpp zurückgeführt. Im Jahre 1188 wird erstmals das Land Dassow “terra Dartsowe” erwähnt, der Ort erstmals im Jahr 1219. Die meisten der umliegenden Dörfer, die heutigen Ortsteile, werden im Ratzeburger Zehntregister von 1230 erwähnt. Im Spätmittelalter entwickelte sich Dassow zum Marktflecken, im Jahre 1938 erhielt Dassow das Stadtrecht.

Im Jahr 1992 wurde mit den Gemeinden Harkensee, Kalkhorst, Pötenitz und Selmsdorf eine Verwaltungsgemeinschaft gebildet, aus der das “Amt Ostseestrand” mit Sitz in Dassow hervorging. Nachdem Kalkhorst im Zuge der Gemeindefusion mit Elmenhorst zum Amt Klützer Winkel wechselte und die Gemeinden Harkensee und Pötenitz mit der Stadt Dassow fusionierten wurde 2005 das Amt Ostseestrand aufgelöst, die Stadt Dassow und die Gemeinde Selmsdorf dem Amt Schönberger Land zugeordnet. Alle Informationen, die Verwaltungsangelegenheiten betreffen, finden Sie auf den Seiten der Amtsverwaltung. Klicken Sie hierzu oben auf “Amt Schönberger Land”. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

Boltenhagen

Im Ostseebad Boltenhagen, an einem der schönsten Küstenstreifen der Ostsee, spüren Sie es vom ersten Augenblick an: hier weht eine herrliche Urlaubsbrise. Ein gesundes Klima, gepflegte Strände und der gemütliche Ortskern mit Cafés und Geschäften laden zum Genießen ein. Der Alltag verblasst, der Rhythmus wird ruhiger. Boltenhagen ist der richtige Ort für Entspannung, kombiniert mit der richtigen Portion Urlaubserlebnis. Bummeln und flanieren Sie entlang der Promenaden und durch den Kurpark. Alte Bäderarchitektur, gepaart mit frischem Ostseeflair, das ist Boltenhagen. Direkt am Meer und doch im Grünen. Bezaubernde Winkel laden zum Verweilen ein. In der Marina Boltenhagen, gleich neben dem neuen Yachthafen, befindet sich der Fischereihafen. Die kleine Fischerflotte versorgt Boltenhagen mit frischem Fisch. Schön anzusehen sind die Kutter, wenn sie mit ihrem Fang einlaufen. Da ist Frische garantiert. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

Warnemünde

Warnemünde ist das ideale Urlaubsziel für alle Ostsee-Liebhaber. Das Ostseebad bei Rostock besticht durch seinen breiten, weißen Sandstrand, den idyllisches Alten Strom und maritimes Flair.

Entdecken Sie Warnemünde bei Hafenrundfahrten oder Führungen, erkunden Sie Ausflugsziele in der Umgebung und genießen Sie Ihren Urlaub als Familie an der Ostsee. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

Klützer Winkel

Winkel sind erfahrungsgemäß kleine gemütliche Plätze und Rückzugsorte. Als Geheimtipp unter Urlaubern ist der Klützer Winkel genauso ein idyllischer Rückzugsort an der Ostsee.
Zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar (UNESCO Weltkulturerbestadt), entlang der Ostseeküste Mecklenburgs, erstreckt sich ein Landstrich voll Reichtum an Natur- und Kulturschätzen. Waldige Steilküsten, sanfte Uferregionen, saubere Naturstrände, ein hügeliges Umland und urige Baumalleen machen den Klützer Winkel so einzigartig und liebenswert. Zentrum der Region ist die kleine Schlossstadt Klütz. Diese bietet mit der barocken Schlossanlage Bothmer, dem Literaturhaus „Uwe Johnson“, einem Pfarr- und Küsterhaus oder auch dem Schmetterlingspark reizvolle Ausflugsziele. Bis zum Ostseebad Boltenhagen mit seinem feinen Sandstrand sind es von hieraus nur 3 km. Traditionell wird behauptet, dass man sich so lange im Klützer Winkel befindet, wie man die Spitze der frühgotischen Backsteinkirche sehen kann. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

Wegweiser für den Kluetzer Winkel

… im Klützer Winkel. Zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar finden Sie ein kleines Paradies, das während der letzten Eiszeit entstanden ist. Inmitten hügeliger Wiesen und wilder Strände erwarten Sie vielseitige Kulturstätten wie Hünengräber oder alte Backsteinkirchen, die im Herzen romantischer Dörfer liegen.
Herrschaftliche Schlösser u. Gutshäuser, liebevoll u. aufwändig restauriert, fügen sich harmonisch in das Landschaftsbild. Immer einen Ausflug wert ist das Ostseebad Boltenhagen. Es bietet eine Fülle an Freizeitangeboten auf dem Wasser und zu Lande. Besonders unter Wassersportlern wird die Marina Boltenhagen als Geheimtipp gehandelt. Der DEHOGA Regionalverband „Klützer Winkel“ wünscht Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt. Der Urlaubsführer wird Ihnen dabei helfen, den Klützer Winkel so zu sehen wie wir: idyllisch und aufregend! Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

Es ist eine ruhige, beschauliche Region zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar: der Klützer Winkel. Große Städte gibt es hier nicht, dafür verträumte Dörfer, Kleinstädte, Herrenhäuser und an der meist naturbelassenen Küste das Ostseebad Boltenhagen. Zentrum der Region ist die Stadt Klütz mit gut 3.000 Einwohnern. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört die Kirche St. Marien, ein Bau im Stil der Backsteingotik mit einem Barock-Altar aus dem beginnenden 18. Jahrhundert. Solange man ihren Kirchturm sehen kann, ist man im Klützer Winkel, heißt es. In der gut erhaltenen Klützer Mühle befindet sich heute ein Restaurant. Von dort aus bietet sich ein herrlicher Blick über das Land bis zur Ostsee.

Seit Sommer 2014 dampft wieder die Schmalspurbahn “De Lütt Kaffeebrenner” durch die Region. Mit Tempo 20 zuckelt der Oldtimer von Klütz nach Reppenhagen und zurück. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.