Der Grenzgänger

Von der Todeszone zum Lebensraum – - – - – - – - Eine innerdeutsche Spurensuche – - – - – - – - – - -

Der Autor

20110516_017c_resizedIch heiße Werner Schwanfelder. bin Kaufmann, Manager, Fotograf, Autor und Reisender. 

Ich habe eine kaufmännische Lehre und studierte anschließend Betriebswirtschaft und Kommunikationswissenschaften.

Meine berufliche Laufbahn begann ich bei Siemens und war 10 Jahre lang in unterschiedlichen Vertriebsfunktionen tätig. Nach einem Auslandseinsatz in Brasilien wechselte ich in den Einkauf und hatte über 20 Jahre Führungsfunktionen inne. Ich wurde in den Oberen Führungskreis der Siemens AG berufen und war weltweit verantwortlich für Einkaufsfunktionen an unterschiedlichen Standorten. Ich baute unter anderem Einkaufsabteilungen in USA und China auf.

Daneben schrieb ich seit vielen Jahren Bücher in den Bereichen Management, Geldanlage und travel.

Im Bereich travel schreibe ich hauptsächlich über meine Heimat Franken. Früher habe ich auch Reiseführer geschrieben – und dadurch einige Länder sehr intensiv kennengelernt.

Das Buch „Grenzgänger“ gehört zur Rubrik „travel“. Ich habe die ehemalige Grenze intensiv bereist. Aber eigentlich ist es ein Buch, das zwischen „travel“ und Gesellschaft angesiedelt ist. Ich würde es bezeichnen als ein „Reisen auf den Spuren der Geschichte“.

Seit 2007 bin ich freiberuflich als Autor tätig und halte Seminare und Vorträge über Managementthemen. Insbesondere beschäftige ich mich in meinen Vorträgen mit den Themen Verantwortung, Ethik und Moral in der Wirtschaft.

Im Bereich Management publizierte ich zu den Themen Führung und Motivation. Im Bereich Geldanlage schrieb ich Bücher über Aktien, Fonds und Optionsscheine. Einige meiner Bücher sind Bestseller und schafften den Sprung in die Hitlisten von Capital und Manager Magazin. Die meisten Bücher sind im Campus-Verlag erschienen.

Wichtig ist mir das Engagement in Kirche und Gesellschaft. Ich war früher Kirchenvorstand, bin seit vielen Jahren mitverantwortlich für die Veranstaltungsreihe „Kultur in der Kirche“, arbeite in Kirchengemeinde und politischer Gemeinde an unterschiedlichen Projekten mit. Ich bin insbesondere bestrebt, mein Wissen, meine Kompetenz und mein Engagement an der Schnittstelle zwischen Kirche und Gesellschaft sinnvoll und wirkungsvoll einzusetzen.

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.